Pflöcke für 2016 - Auch Gehweg- und Straßensanierung fortgesetzt!

Veröffentlicht am 12.11.2015 in Kommunalpolitik

Sehr zufrieden sind SPD und Bündnis90/Die Grünen in der Bezirksvertretung (BV) Innenstadt-Ost mit der Verteilung der Haushaltsrestmittel aus dem laufenden Jahr. In der November-Sitzung der BV wurde beschlossen, die Gehweg- und Straßensanierung im Stadtbezirk intensiv fortzusetzen. Carsten Wember, SPD-Fraktionssprecher, und Christiane Gruyters, Fraktionsvorsitzende Bündnis90/Die Grünen: "Wir nehmen insgesamt einen satten sechsstelligen Betrag in die Hand, um Gehwegreparaturen bzw. -absenkungen durchzuführen. Hinzu kommen dringend notwendige Fahrbahnerneuerungen." Hier sind insbesondere zu nennen die Straße Am Zehnthof, die Goebenstraße sowie ein Abschnitt der Sckellstraße. "Uns ist klar, dass bei dem gegebenen Sanierungsstau nicht alles auf einmal erledigt werden kann, aber wir sind und bleiben auch bei diesem Thema am Ball.", so Wember/Gruyters. Sehr erfreulich ist die Zusicherung der Verwaltung, diese BV-Beschlüsse im kommenden Jahr größtenteils umgesetzt zu haben.

Zudem stellt die BV auf Initiative von Rotgrün noch mehr als 100.000 Euro für verschiedene andere Maßnahmen parat. So ist zum Beispiel für Jugendliche aus dem Stadtbezirk auch 2016 der kostenfreie Eintritt in den Westfalenpark durch die Juniorcard gesichert, des Weiteren erhält das Seniorenbüro im Wilhelm-Hansmann-Haus erneut Finanzmittel für "Seniorenbriefe", oder die Südbadtreppe zur Ruhrallee bekommt ihr notwendiges Geländer. Wember/Gruyters abschließend: "Was jetzt noch offen ist, kommt dann in Kürze bei den allgemeinen Haushaltsberatungen für das nächste Jahr auf den Tisch".

 

KLARTEXT aus SÜD

SÜD-WAHLFLYER für den 25. Mai als PDF-Dokument unter dem Menüpunkt DOWNLOADS, Überschrift KOMMUNALPOLITIK aufrufbar!

KLARTEXT IM STADTBEZIRK

SPD-WAHLFLYER für den 25. Mai als PDF-Dokument unter dem Menüpunkt DOWNLOADS, Überschrift KOMMUNALPOLITIK aufrufbar!

BILANZ FRAKTION STADTBEZIRK

INFO als PDF-Dokument unter dem Menüpunkt DOWNLOADS, Überschrift KOMMUNALPOLITIK aufrufbar!

WebsoziInfo-News

08.04.2020 16:30 Pressemitteilung von Norbert Walter-Borjans und Rolf Mützenich „Sofortprogramm für die Zukunft Europas schnell umsetzen!“
Der SPD-Parteivorsitzende Norbert Walter-Borjans und der Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion Rolf Mützenich erklären: „Die Niederlande müssen die Blockade einer schnellen Unterstützung vor allem für Italien und Spanien beenden. Andernfalls ist nicht nur die wirtschaftliche Normalisierung in ganz Europa bedroht, sondern das jahrzehntelange Friedens- und Erfolgsprojekt EU insgesamt. Der von Olaf Scholz vorgeschlagene Weg über Finanzhilfen von

08.04.2020 16:24 Bonus-Tarifvertrag für Pflegekräfte muss für alle gelten
Der von der Bundesvereinigung Arbeitgeber in der Pflegebranche (BVAP) und ver.di ausgehandelte Tarifvertrag über einen einmaligen Bonus für Pflegekräfte muss für allgemeinverbindlich erklärt werden. Nur so kommt die Zahlung allen Beschäftigten zu Gute. „Es ist ein wichtiges Zeichen in einer schweren Zeit. Ver.di und der BVAP haben einen tarifvertraglichen Bonus von 1500 Euro ausgehandelt. Es

08.04.2020 16:23 Bärbel Bas zum BAföG während der Corona-Krise
Wir brauchen einen schnellen und vereinfachten Zugang zum BAföG Dass Einkommen aus systemrelevanten Bereichen während der Corona-Krise nicht auf das BAföG angerechnet werden, begrüßt Bärbel Bas. Sie mahnt aber, auch an die Studierenden zu denken, die bisher kein BAföG erhalten. „Das Bundeskabinett will Einkommen aus allen systemrelevanten Bereichen während der Corona-Krise nicht auf das BAföG anrechnen, das

08.04.2020 16:21 Westphal/Töns zum Außenwirtschaftsgesetz
Reform des Außenwirtschaftsgesetzes: Vorausschauende Prüfung, verbesserter Schutz Das Bundeskabinett hat heute einen Gesetzentwurf zur Änderung des Außenwirtschaftsgesetzes beschlossen. Unternehmen, die für die öffentliche Ordnung und Sicherheit von Bedeutung sind, sollen effektiver vor ausländischen Übernahmen geschützt werden. Dazu wird insbesondere der Prüfmaßstab für die Investitionsprüfung angepasst. „In Corona-Zeiten ist das Interesse ausländischer Investoren groß, deutsche Unternehmen

01.04.2020 19:27 Tracking-Apps müssen Freiwilligkeit, Privatheit und Datenschutz gewährleisten
SPD-Parteivorsitzende Saskia Esken begrüßt das Ergebnis der Arbeit von 130 Wissenschaftlern an einer Handy-App gegen die Ausbreitung von Corona- Infektionen: „Mit Hochdruck arbeiten Wissenschaft und Politik in aller Welt an Lösungen, wie die Ausbreitung der Corona-Infektion gestoppt oder zumindest gebremst werden könnte. Der Einsatz einer Handy-App, die relevante Kontakte mit anderen App-Nutzern registriert und im Fall einer

Ein Service von info.websozis.de

Counter

Besucher:140827
Heute:23
Online:1